Musiktheorie Barock

sheet music
Sie haben Fragen zur Italienischen Tabulatur? Oder wollen ihr selbst geschriebene Komposition veröffentlichen? Dies ist die richtige Rubrik dafür.
You have questions about notation of the early basso continuo? You want to publish your own composition? This is the place to be.
Antworten
SvenRohark
Groß-Brummer
Beiträge: 5
Registriert: Mi 22. Mai 2019, 10:57
Name: Sven Rohark

Musiktheorie Barock

Beitrag von SvenRohark » Fr 7. Feb 2020, 10:28

Würde gerne besser die Werke der Barockzeit, Weiss Bach usw. verstehen. Nach welchen Regeln die Spieler damals improvisiert haben. Gibt es da Literatur, Webseiten ... die man hierzu studieren kann?

Troubadix
Groß-Brummer
Beiträge: 9
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 17:56
Name: Troubadix

Re: Musiktheorie Barock

Beitrag von Troubadix » Sa 8. Feb 2020, 18:57

Wenn denn hier niemand vorbeischaut, der sich damit auskennt, frage ich mal ganz naiv: sind das nicht "ganz einfach" die Regeln der Kompositionslehre / des Generalbassspiels? Darüber gibt es ja (wenig) historische und (zahlreiche) neue Literatur.

SvenRohark
Groß-Brummer
Beiträge: 5
Registriert: Mi 22. Mai 2019, 10:57
Name: Sven Rohark

Re: Musiktheorie Barock

Beitrag von SvenRohark » So 9. Feb 2020, 21:34

Danke.
Welche historische Literatur gibt es?

Welche moderne Literatur ist zu empfehlen, für die Zeit um Bach Weiss?

SvenRohark
Groß-Brummer
Beiträge: 5
Registriert: Mi 22. Mai 2019, 10:57
Name: Sven Rohark

Re: Musiktheorie Barock

Beitrag von SvenRohark » Mo 10. Feb 2020, 08:50

Ich habe mir da jetzt mal verschiedene Videos bei YouTube angeschaut. Generalbass usw.
Einige waren sehr interessant. Besonders das wo sie den Studiengang Musiktheorie vorgestellt haben. Also man Studiert, wie Stücke aufgebaut sind, lernt Stücke zu komponieren die wie damals klingen usw. Mehrere Jahre die Uni zu besuchen fehlen mir die Möglichkeiten. Aber das Wissen interessiert mich, vor allem für Laute. Früher so wurde es in einem Videos erwähnt haben die Musiker wie heute die Jass Musiker zusammen improvisiert. Auch Bach und Weiß hätten wohl um die Wette improvisiert.
Jetzt sind viele Erklärungen halt für Piano und nicht so genau auf Bach und Weiss bei YouTube. Aber was kann man tun dieses Wissen, diese theoretischen Grundlagen, welche damals Bach und Weiß zur Improvisation nutzen, kennenzulernen.

Jetzt improvisiere ich täglich auf Weiß und Bach, wobei ich viel nach Gehör und Gefühl improvisiere. Verschiedenes neu zusammen stelle usw.

Besser zu verstehen warum das jetzt perfekt klingt interessiert mich um noch systematischer zu spielen, näher an diesem Zeitgeist zu sein.

Das heute viele Musiker wie Roboter Notenblätter abspielen, unfähig sind im Zeitgeist von damals neues zu erschaffen ist beschämend. Für mich hat das teilweise nichts mehr mit Musik zu tun, egal wie virtuos sie das Instrument beherrschen. Das sind für mich keine Musiker, sondern Maschinen. Die echte Schönheit, Lebendigkeit, Kreativität geht da verloren.

Troubadix
Groß-Brummer
Beiträge: 9
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 17:56
Name: Troubadix

Re: Musiktheorie Barock

Beitrag von Troubadix » Mo 10. Feb 2020, 11:19

Hallo Sven, für Empfehlungen bin ich nicht der Fachmann, aber einen recht guten Überblick findest du bei Wikipedia unter den entsprechenden Stichwörtern (u.a. "Generalbass"). Dort sind auch historische Quellen genannt.

Speziell für die Laute könnte die "Historisch-theoretische und practische Untersuchung des Instruments der Lauten" von Ernst Gottlieb Baron hilfreich sein.

Antworten