Frage an Musikwissenschaftler

sheet music
Sie haben Fragen zur Italienischen Tabulatur? Oder wollen ihr selbst geschriebene Komposition veröffentlichen? Dies ist die richtige Rubrik dafür.
You have questions about notation of the early basso continuo? You want to publish your own composition? This is the place to be.
Antworten
mwx
Klein-Brummer
Beiträge: 55
Registriert: Mo 30. Mär 2009, 19:29
Mitglied der DLG: Nein

Frage an Musikwissenschaftler

Beitrag von mwx » So 27. Okt 2019, 11:07

BarbarinoS200.pdf
Was haltet Ihr von dieser Tabulatur - Analyse?
Ich habe meinen Editor ergänzt, so dass jetzt dieses Analysefeld eingeblendet werden kann, wie im Anhang als Screenshots zu sehen ist. Die Tabulatur steht im Original hier: "https://jbc.bj.uj.edu.pl/dlibra/publica ... 82/content"

In BarbarinoS200Analyse.pdf:
Die Intervallzahlen gehen vom Grundton der Tonart aus und sollen den Melodieverlauf besser verfolgbar zeigen.
Die Bedeutung der Akkordsymbole ergibt sich aus den Noten.

In BarbarinoS200.pdf steht die fertige Tabulatur des Stückes zum Nachspielen.
BarbarinoS200AnalyseC.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von mwx am Di 29. Okt 2019, 18:52, insgesamt 1-mal geändert.

mwx
Klein-Brummer
Beiträge: 55
Registriert: Mo 30. Mär 2009, 19:29
Mitglied der DLG: Nein

Re: Frage an Musikwissenschaftler

Beitrag von mwx » So 27. Okt 2019, 17:33

Ich habe den Anhang geändert, um das ganze Stück zu zeigen, weil nur max. 3 Dateien in den Anhang zu stellen sind und ich sonst 8 Dateien (eine pro Seite) im png - Format hochladen wollte, welche schärfer gewesen wären.
Dafür ist jetzt auch die fertige Tabulatur des Stücks zu sehen.

mwx
Klein-Brummer
Beiträge: 55
Registriert: Mo 30. Mär 2009, 19:29
Mitglied der DLG: Nein

Re: Frage an Musikwissenschaftler

Beitrag von mwx » Di 29. Okt 2019, 19:10

Ich habe die Analyse - Datei ausgetauscht: die Symbole eines Akkords mit doppelter Quinte und Terz habe ich zu Symbol 3 geändert.
Die Akkorde werden in meinem Programm nur aus den dazugehörigen Noten gelesen. Bei unbestimmten Akkorden mit nur 2 verschiedenen Tonstufen, wobei einer verdoppelt ist, kann deshalb ein Fehler passieren. Es müsste zur Vermeidung der Melodieverlauf ausgewertet werden. Wer es liest, sollte selber drauf kommen - ist halt nur eine Hilfe zum Analysieren der Tabulatur.
Übrigens im Browser mit angepasster Vergrößerung ist die Darstellung der PDF - Dateien sehr deutlich.

Antworten