Welche Saiten für Theorbe?

Strings
Fragen zur Besaitung werden hier beantwortet.
Ask anything you want to know about strings.
Antworten
Lute1692
Mittel-Brummer
Beiträge: 14
Registriert: Do 30. Apr 2009, 20:11
Name: Andreas Grüb
Mitglied der DLG: Nein

Welche Saiten für Theorbe?

Beitrag von Lute1692 » Fr 1. Mai 2009, 20:40

Hallo Theorbenfreunde,

habe eine 14c Theorbe (8x76/6x151) mit einzelner Besaitung, auf der ich nur Solostücke spiele. Das Instrument ist noch so besaitetet wie ich es gekauft habe:
a Nylon (ca. 4kg)
e Nylon (ca. 2.5kg)
h Nylgut (ca. 4kg)
g Nylon (ca. 3kg)
d Nylgut (ca. 3.5kg)
a Kupfer/Nylon
g Kupfer/Nylon
f Kupfer/Nylon
e Darm (ca. 5.5kg) ok
d Darm (ca. 5kg) ok
c Darm (ca. 5kg) ok
h Darm (ca. 5kg) dumpfer Klang
a Darm (ca. 5kg) dumpfer Klang
g Darm (ca. 5kg) dumpfer Klang

Ich denke, dass die Theorbe etwas 'ausgewogener' beasitet werden kann (ev. h Carbon?....).
Wie sind Eure Erfahrungen, Tips?

Danke und Gruß, Andreas

tiorba
Mittel-Brummer
Beiträge: 14
Registriert: Mo 30. Mär 2009, 08:10
Mitglied der DLG: Ja

Re: Welche Saiten für Theorbe?

Beitrag von tiorba » So 3. Mai 2009, 08:17

Hallo Andreas,

ich hatte das gleiche Problem mit meiner ansonsten sehr guten Theorbe (von Ivo Magherini), daß eine durchgehende Besaitung mit Darm leider kein zufriedenstellendes Klangbild ergab. Ich habe dann einen Versuch unternommen und das Instrument komplett mit Aquila Nylgut bespannt, wobei einige von den Griffbrettsaiten und die ganzen langen Saiten vom Typ NGE sind.

Das Ergebnis war verblüffend: die vorher nur sehr schwachen Höhen (gingen im tiefen Gewusel unter) waren plötzlich vorhanden und gut hörbar. Der Bassbereich war dagegen etwas "entschlackt". Das Instrument klingt nun sehr ausgewogen.

Das wäre in deinem Fall vielleicht auch einen Versuch wert, zumal die Kosten für einen Satz Nylgut sich gegenüber Darm sehr in Grenzen halten.


Rainer

Lute1692
Mittel-Brummer
Beiträge: 14
Registriert: Do 30. Apr 2009, 20:11
Name: Andreas Grüb
Mitglied der DLG: Nein

Re: Welche Saiten für Theorbe?

Beitrag von Lute1692 » Fr 8. Mai 2009, 22:38

Hallo Rainer,

habe grade neue Nylgutsaiten aufgezogen und obwohl natürlich noch permanentes Nachstimmen erforderlich ist, bemerke ich jetzt schon den gleichen Effekt: Die Theorbe klingt wesentlich besser! Bin gespannt wie es ist, wenn die Saiten in einigen Tagen stabil sind.

Besten Dank für Deine Empfehlung.

Gruß, Andreas

Lute1692
Mittel-Brummer
Beiträge: 14
Registriert: Do 30. Apr 2009, 20:11
Name: Andreas Grüb
Mitglied der DLG: Nein

Re: Welche Saiten für Theorbe?

Beitrag von Lute1692 » Mo 18. Mai 2009, 21:14

Hallo Theorbenfreunde,

Ich habe nochmal experimentiert und glaube, dass ich jetzt mit folgenden Saiten einen rundum ausgewogenen und optimalen Klang habe:

6X1 151cm: Nylgut (Typ NGE) G,A,H,C,D,E
4x1 76cm: Nylgut umsponnen (Typ NGW) F#,G.A,D
2x1 76cm: Nylgut (Typ NG) G,H
1x1 76 cm: Nylgut umsponnen (Typ NGW) E
1x1 76cm: Nylgut (Typ NG) A

Freue mich über weitere Kommentare oder Hinweise.

Beste Grüße,

Andreas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast